Infos - Das Eigenheim entlastet im Alter


Infos AlterMietfreies Wohnen im Eigenheim sorgt nachweislich für materielle Sicherheit im Ruhestand. Das Statistische Bundesamt hat für allein stehende Rentner mit entschuldetem Wohneigentum nach Berücksichtigung aller Aufwendungen für den Unterhalt der selbstgenutzten Immobilie eine monatliche Entlastung von ca. 519 Euro errechnet. Bei Rentnerehepaaren beträgt die so genannte Immobilien-Rente ca. 613 Euro.

Die ersparte Miete bringt Rentnern mit Eigenheim eine Zusatzrente von etwa 30 Prozent. Ihr Nettoeinkommen steht ihnen für andere Ausgaben voll zur Verfügung. Im Gegensatz dazu müssen Ruheständler, die zur Miete wohnen, 25 Prozent ihrer Alterbezüge für die Zahlung von Miete ausgeben.

Nach jüngsten Forschungsergebnissen zur Alterssicherung in Deutschland hängt der Lebensstandard im Alter nicht in erster Linie vom früheren Einkommen ab. Es wurde vielmehr festgestellt, dass Menschen, die im Laufe ihres Erwerbslebens Wohneigentum geschaffen haben, ein konsequenteres Sparverhalten aufweisen. Trotz des Immobilienerwerbs haben sie zum Eintritt des Ruhestandes ein vielfach höheres Vermögen aufgebaut als Mieter mit gleich hohem Einkommen.


  [ Zurück ]



(c) Semutec | Impressum | Datenschutz